Vorsicht vor Ransomware Golden Eye

 

 

Die Drahtzieher scheinen im großen Stil Daten über deren Mailadressen und offene Stellen abgegriffen zu haben. Der Verschlüsselungstrojaner Goldeneye, der seit einigen Tagen in Deutschland wütet, zielt direkt auf Personalverantwortliche in Firmen. Die Drahtzieher scheinen im großen Stil Daten über deren Mailadressen und offene Stellen abgegriffen zu haben.

Der Trojaner Goldeneye sucht sich gezielt Personaler in Firmen als Opfer und die E-Mails mit dem Schadcode im Anhang nehmen dabei Bezug auf tatsächlich offenen Stellenausschreibungen der jeweiligen Firma. Die Mails sind in fehlerfreiem Deutsch verfasst und verwenden eine korrekte Anrede, die zu der Zieladresse passt. Davor warnt auch das Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Gerne erstellen wir für Sie ein individuelles Sicherheitskonzept, damit das Risiko für eine Infizierung in Ihrem Unternehmen so gering wie möglich ist.

Sprechen Sie uns an!

Zurück